Helfer gesucht

Helfer gesucht

für den Ski Weltcup in Ofterschwang … es fehlen nur noch zwei 🙂

Bitte meldet Euch so bald wie möglich  (bis spätestens 19.12.)  per Mail bei michaela.kiesel@googlemail.com

 
Weitere Infos direkt vom Veranstalter:

Liebe Vereinsvorstände und Skifreunde,

drei Jahre ist es bereits her, dass der letzte Alpine Ski-Weltcup im Allgäu stattgefunden hat.

In wenigen Wochen – genauer gesagt am 16. und 17. Januar – ist es endlich wieder soweit: die weltbesten Skiathletinnen kehren zum Weltcup im Slalom und Riesenslalom nach Ofterschwang ins Allgäu zurück. Fast 600 Helfer aus der ganzen Region – und teilweise auch darüber hinaus – tragen durch ihren engagierten ehrenamtlichen Einsatz dazu bei, dass diese Internationale Großveranstaltung überhaupt im Allgäu stattfinden kann.

Wir hoffen natürlich wieder auf gutes Wetter – aber aus den Erfahrungen zurückliegender Weltcup-Jahre haben wir natürlich auch gelernt. Obwohl wir bei insgesamt sieben Weltcup-Wochenenden in den vergangenen 16 Jahren bisher nur einmal diese witterungsbedingten Ausnahmezustände wie im Jahr 2009 hatten möchten wir auch dieses Mal auf einen etwaigen „Notfall“ vorbereitet sein.

Hierzu brauchen wir die Unterstützung der Skiclubs und –vereine aus der Region – hierzu brauchen wir Euch!

Im Notfall (extrem starker Schneefall) benötigen wir in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag jeweils Teams die eine Vier-Stunden-Schicht im Zeitraum (18.00 bis 06.00 Uhr) übernehmen. Wir wären Euch deshalb dankbar, wenn jeder Verein pro Nacht mindestens ein skierfahrenes Notfall-Team (4 Personen) für 4 Stunden zur Verfügung stellen könnte.

Ob Einsatz oder nicht – für die grundsätzliche Bereitschaft uns zu unterstützen erhaltet ihr pro zugesagtem Team 4 Eintrittskarten für den jeweiligen Veranstaltungstag.

Sollte es tatsächlich zu einem Einsatz kommen erhält jeder Verein zusätzlich eine Spende von 100EUR pro Team/Schicht.

Natürlich übernehmen wir im Falle eines Einsatzes auch die Verpflegung der Helfer.

Zur Information für alle Teams die schon mal beim Weltcup im Einsatz waren: aus den gemeinsamen Erfahrungen der letzten Jahre haben wir natürlich

gelernt und die Infrastruktur und Rahmenbedingungen an der Rennstrecke weiter optimiert um bessere Arbeitsbedingungen bieten zu können. So steht z.B. eine Arbeitsbeleuchtung an der kompletten Strecke zur Verfügung und bei einem notwendigen Einsatz von Samstag auf Sonntag wird die Präparierung des

Geländes bis zum Slalom-Start maschinell durchgeführt.

Für Eure Unterstützung bedanken wir uns im Voraus und bitten um Rücksendung des beiliegenden Antwortformulars bis zum 20. Dezember 2015.

Für Rückfragen stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 FIS Ski-Weltcup 2016 Ofterschwang/Allgäu

Organisationskomitee

Michael Fäßler                 Alois Ried                            Stefan Huber                    Florian Beck

OK-Präsident                    1. Bürgermeister             Generalsekretär              Rennleiter